Die richtige Estrichart für Ihr Projekt

Die unterschiedlichen Estricharten sowie deren Verlegeart haben ihre individuellen Vorteile. Wir möchten Ihnen auf dieser Seite einige davon vorstellen. Wenn Sie Hilfe bei der Entscheidung benötigen, dann werden Ihnen unsere Bodenexperten aus Oberhausen, gerne vor Ort beraten. Unser Einsatzgebiet erstreckt sich dabei auf das ganze Bundesland.
Memic Estrich - Ihr Estrichleger in Oberhausen
0172-2785442
info@estrich-oberhausen.de
Heiderhöfen 51, 46049 Oberhausen

Die wichtigsten Fragen rund um Estrich

Wie stark muss der Estrich sein?

Um diese Frage korrekt beantworten zu können, kommt es zuerst auf Ihren weiteren Bodenaufbau an. Dieser kann von Projekt zu Projekt abweichen. Grundsätzlich gilt aber eine Mindeststärke von 4,5 cm und eine maximale Dicke von rund 8 cm für Zementestrich. Überwiegend wird eine Dicke des Estrichs zwischen 5 und 6 cm verwendet.

Wie hoch muss der Estrich über der Fußbodenheizung sein?

Hier ist es wichtig, dass der Estrich die Heizungsrohre der Fußbodenheizung vollständig umschließen. Beim Nasssystem wird mit einer Dicke von 6 bis 8 cm für die Fußbodenheizung gerechnet.

Wie lange dauert es, bis der Estrich trocken ist?

Für die spätere Verlegung eines Fußbodenbelags, ist es notwendig, dass der Estrich ausreichend getrocknet ist. Insbesondere, wenn auch eine Fußbodenheizung verlegt wurde, ist die Einhaltung der Trocknungszeit unabdingbar. Ansonsten kann es schnell zu Folgeschäden kommen. Die Trocknungszeit ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Estrichart
  • Dicke der verlegten Estrichschicht
  • Art der Nachbehandlung
  • Verlegeart des Estrichs
  • Beüftung und Raumklima

Estrich, der gemeinsam mit einer Fußbodenheizung verlegt wird, trocknet generell schneller, als eine unbeheizte Estrich. Wenn der Estrich eine bestimmte Restfeuchte aufweist, dann ist eine ausreichende Trocknungszeit erreicht. Dies wird auch als Gleichgewichtsfeuchte bezeichnet. Ist dieser Zustand erreicht, so wird er als belegereif bezeichnet. Der weitere Bodenaufbau kann damit beginnen.

Wie wird die Feuchtigkeit im Estrich gemessen?

Bei der Messung des Feuchtigkeitsgehalts kann Ihnen der Fachbetrieb helfen. Dieser wird am präzisesten mit der Calciumcarbid-Methode (kurz: CM-Methode) gemessen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihr Estrich für den weiteren Fußbodenbelag vorbereitet ist und keine Folgeschäden zu erwarten sind.

Wie viel kostet ein Quadratmeter Estrich?

Wir wissen, dass die Frag nach dem Preis bei Bauherren immer an erster Stelle steht. Wir würde Ihnen am liebsten eine Preisliste hochladen, damit Sie sich ein erstes Bild davon machen können. Jedoch ist dies nicht zielführend, da hierbei viele Faktoren eine Rolle spielen?

  • Wie hoch ist der Estrichaufbau?
  • Welche Estrichart soll genutzt werden?
  • Werden Zusätze für eine schneller Trocknung genutzt?
  • Wie groß ist das Volumen des Projektes?
  • und viele andere Faktoren.

Wir können Sie aber beruhigen. Wir finden mit Ihnen immer einen gemeinsamen Weg für, einen hochwertigen Estrich zu einem bezahlbaren Preis zu finden.

Anhydritestrich
Weitere Informationen zum Anhydritestrich/Calciumsulfatestrich
Zementestrich
Weitere Informationen zum beliebtesten Estrich
Sichtestrich
Weitere Informationen zum neuen Trend